Hervorgehobener Beitrag

Hurra – die Geisenheimer Wein-Reimer sind noch und wieder da!

Einladung zur Mitgliederversammlung II am Montag, den 28. November um 18:30 im Weingut Grimm, Bahnstr. 7, Geisenheim

Liebe Weinfreundin, lieber Weinfreund,

zum ersten Teil der Mitgliederversammlung (im Juni im Weingut Tannenhof) hatten wir Sie mit der Bitte eingeladen, gemeinsam die Buchreihe „Geisenheimer Weinreimer“ weiterzuschreiben.
Es hat eine Weile gedauert; doch die Angst vieler Autoren vor dem leeren Blatt, die bohrende Frage, wie der erste Satz lauten soll, damit er gleich alle Leserinnen und Leser in seinen Bann zieht, ist überwunden. Das Tintenfass wird frisch aufgefüllt, der Drucker mit einer neuen Farbpatrone ausgestattet und dann geht es los, denn der „Weinfreundeskreis Geisenheimer Weinreimer“ beginnt nun endlich mit einem neuen Band in seiner Geschichte für Geisenheim und seinen Wein!

Andere (Roman) Zentralfiguren tauchen auf, die den Rahmen vorgeben, in dem die Geschichte der Geisenheimer Weinreimer fortgesetzt wird.

Am Anfang des ersten neuen Bandes werden sie begleitet von ein paar bekannten Gesichtern, die in den bisherigen Bänden unseres Weinfreundeskreises die Zentralfiguren waren.

Die ersten Zeilen des neuen Bandes lesen Sie hier:

1. Begrüßung
2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Bericht „Was bisher geschah“
Oberreimerin
4.   Wahlen
4.1 Wahlleiter
(Vorschlag des Vorstands: Herbert Heise)
4.2. Oberreimer
(Vorschlag des Vorstands: Christian Aßmann)
4.3 Zeremonienmeisterin
(Vorschlag des Vorstands: Jacqueline Palzer)
4.4. Schreibmeister
(Vorschlag des Vorstands: nn)
4.5. Schatzmeister
(Vorschlag des Vorstands: nn)
4.6. Vorstandsmitglied
(Vorschlag des Vorstands: Dr. R.-G. Rauscher)
4.7. Vorstandsmitglied
(Vorschlag des Vorstands: Matthias Müller)
4.8. Vorstandmitglied
(Vorschlag des Vorstands: Donate Krappe)
4.9. Kassenprüfer/ Kassenprüferin
(Vorschlag des Vorstands: nn)

Die Kandidatin oder der Kandidat für die mit nn bezeichneten Ämter Schreibmeister/-in und Schatzmeister/-in werden – spätestens – am Abend der MGV 2.0 benannt.

Wir freuen uns auf weitere Wahlvorschläge, Ideen oder Ergänzungen zur Tagesordnung; richten Sie diese bitte schriftlich oder per E-Mail bis zum 27. November 22 an den geschäftsführenden Vorstand (Oberreimerin oder Zeremonienmeisterin).

Bis zur Mitgliederversammlung grüßen wir Sie herzlich Geisenheimer Wein-Reimer e.V.

Donate Krappe Michaela Eser
– Oberreimer – – Zeremonienmeisterin –

Zur Mitgliederversammlung am Montag, den 28.11.2022 im Mitgliedsweingut Grimm melde ich mich/ wir uns verbindlich an.

Das Weingut Grimm öffnet um 18:15 und hat eine kleine exklusive Geisenheimer Weinreimer Speisekarte für uns zusammengestellt, damit wir uns stärken können.

Anmeldung bis spätestens, Sonntag, den 27. November 2022 oder E-Mail oberreimer@geisenheimerweinreimer.de

Hervorgehobener Beitrag

Wir trauern um Reiner Klein († 24.12.2020 )

in tiefer Verbundenheit trauern die Geisenheimer Wein-Reimer um ihren Gründungsinitiator. Nach schwerer Krankheit verstarb unser Ehren-Zeremonienmeister Reiner Klein am 24. Dezember 2020 im Alter von 86 Jahren.

Reiner Klein war ein unermüdlicher Vertreter für sein Geisenheim. Seine Ideen, Initiativen, sein Charme und seine Ruhe werden uns unendlich fehlen.

Sein Engagement für Geisenheim als Wein-Metropole, für Weinbau und Winzer und wissenschaftliches Zentrum für Wein, für Wein-Kultur und Poesie. Das war sein Thema nach einer Einladung in eine französische Weinbau-Gemeinde „für Geisenheim und seinen Wein, einen Reim“. So begründete er 1989 mit Wilfried Herold den Verein:  „Geisenheimer
Wein-Reimer“.  Damit nahm er sich ganz entscheidend einer Lücke in der Aufmerksamkeit unserer Rheingaugemeinde an.

Wir danken ihm für all das, was er über dreissig Jahre für Geisenheim und unseren Verein geleistet und vollbracht hat. Seine Inspiration wird uns allen unvergessen bleiben. Reiner Klein wird in unseren Herzen weiterleben.

Die Trauerfeier in dieser Corona-Zeit fand im Familienkreis statt.

Vorstand der Geisenheimer Wein-Reimer e.V.

Absage: sicher ist sicher (am15.3.2020) 1 + 1 = 1 – wie zwei zu einer (W)Einheit verschmelzen

Samstag, 28. März 2020, 19:00 Evangelisches Gemeindehaus, Winkler Str. 89, Geisenheim

Liebe Weinfreundin, lieber Weinfreund, wie heißt es so schön? Ungewöhnliche Situation erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Nach Abstimmung mit unseren Vorstandskolleginnen und -kollegen haben wir uns entschlossen, unseren geplanten gemeinsamen Abend mit den Lorcher Weinjunkern auf Grund der Empfehlungen des RheingauTaunus-Kreises bezüglich des Verhaltens in Zeiten der Ausbreitung des CoronaVirus abzusagen!

In den kommenden Tagen werden wir beraten, wann dieser Abend nachgeholt werden kann, denn wir möchten weder auf das Zusammensein mit Ihnen noch mit unseren Lorcher Weinfreunden oder auf das interessante Thema verzichten.

Bleiben Sie gesund, achten Sie aufeinander Donate Krappe Michaela Eser – Oberreimer – – Zeremonienmeister–

***************************************************************

Liebe Weinfreundin, lieber Weinfreund,
1 + 1 = 1? was für eine Rechnung ist das denn, werden Sie fragen. Da hat sich doch jemand verrechnet. Aus einem streng mathematischen Blickwinkel vielleicht, doch aus dem Blickwinkel von Weinfreunden sieht das ganz anders aus. Nicht nur einmal im Jahr werden die Lorcher Weinjunker und die Geisenheimer Weinreimer anlässlich einer Weinprobe zu einer Familie von Weinfreunden und Weinfreundinnen, zu einer Einheit.
Zu einer Einheit geworden sind auch die Rebsorten, die wir an diesem Abend verkosten; zu einer Einheit, die aus der Vermählung von zwei Rebsorten entstanden ist. Der Abend ist ganz den kleinen Weinfamilien aus Vater, Mutter und Kind gewidmet. Wir kosten beide „Elternteile“ als auch das „Kind“, das aus ihrer Verbindung entstanden ist. Von welchem Elternteil das Kind wohl mehr geerbt hat? Haben die Rebsorten-Eltern sich zufällig kennengelernt? Oder hat da jemand beim Kennenlernen nachgeholfen? Wann ist das Kind der beiden „zur Welt gekommen“?

Eine Familienfeier ohne etwas Leckeres zum Essen? Das geht doch gar nicht. Es erwartet eine große Auswahl an lecker belegten Kanapees.

Wir freuen uns auf die gemeinsame „Mathestunde“ mit Ihnen
Donate Krappe                     Michaela Eser
– Oberreimer –               – Zeremonienmeister–

Zur vinologischen Mathestunde „1+1=1“ der Rebsortenfamilien melde ich mich/ wir uns verbindlich an:
oberreimer@geisenheimerweinreimer.de

Ihr Beitrag umfasst Weinprobe, Begrüßungssekt, Mineralwasser, Baguette und jede Menge leckere Kanapees
als Mitglied € 32,00
als Gast      € 35,00

Sieger der Geisenheimer Weinpräsentation 2019

G O L D
geht an das
Weingut Klaus Holschier für seinen
2018 Knülls feinherbe Spätlese
(Nr. 9 in der Blindverkostung)

S I L B E R
geht an die Weingüter

Hof Rheinblick
Riesling Classic
(Nr 11 in der Blindverkostung)


Biebers Weinkultur
2018 Riesling Tradition
(Nr 12 in der Blindverkostung)

B R O N Z E
Weingut Sohns
Rheingau Riesling feinherb
(Nr 5 in der Blindverkostung)

Krönender Abschluss – Geisenheimer Weinpräsentation

Liebe Weinfreundin, lieber Weinfreund,

sie ist im Vergleich zu unserem Weinfreundeskreis nur halb so alt, wird aber sicher der krönende Abschluss des Veranstaltungsreigens im 30sten „Lebensjahres“ der Geisenheimer Weinreimer: die Geisenheimer Weinpräsentation!

Anlässlich unseres runden Geburtstags findet die Geisenheimer Weinpräsentation in diesem Jahr an einem ganz besonderen Ort statt: der Villa Monrepos. Für einen Tag verwandeln wir gemeinsam mit den Geisenheimer Winzern den großen Salon Herrn von Lades in eine Geisenheimer Vinothek für einen Tag. Wir betreten das Gebäude über die große Treppe am Portikus und es eröffnet sich uns eine Geisenheimer Weinwelt, die nicht vielfältiger sein könnte: vorgestellt von den Weingütern Biebers Weinkultur, Dillmann, Dr. Fehlow, George, Graf-Müller, Gebrüder Grimm, Hochschule Geisenheim University, Hof Rheinblick, Klose_Werk2, Sohns, Tannenhof und Trinks- Trinks! Für das Prickeln im Glas sorgt die Sektmanufaktur Bardong.

Anlässlich unseres runden Geburtstags findet die Geisenheimer Weinpräsentation in diesem Jahr an einem ganz besonderen Ort statt: der Villa Monrepos. Für einen Tag verwandeln wir gemeinsam mit den Geisenheimer Winzern den großen Salon Herrn von Lades in eine Geisenheimer Vinothek für einen Tag. Wir betreten das Gebäude über die große Treppe am Portikus und es eröffnet sich uns eine Geisenheimer Weinwelt, die nicht vielfältiger sein könnte: vorgestellt von den Weingütern Biebers Weinkultur, Dillmann, Dr. Fehlow, George, Graf-Müller, Gebrüder Grimm, Hochschule Geisenheim University, Hof Rheinblick, Klose_Werk2, Sohns, Tannenhof und Trinks- Trinks! Für das Prickeln im Glas sorgt die Sektmanufaktur Bardong.

Das Geisenheimer Weinmajestäten Duo mit Weinkönigin Leonie Lippert und Wein- prinzessin Carina Höhn wird die Blindverkostung betreuen, dabei unterstützt sie die Oestricher Weinprinzessin Helena Strith. In diesem Jahr gilt den besten Rheingau Riesling Classic oder Riesling feinherb zu küren. Wer seinen Stimmzettel bis 17:30 abgibt, der hat Gelegenheit einen prall gefüllten Karton mit je einer Flasche Riesling Classic aller an der Blindverkostung teilnehmenden Weingüter nach Hause zu tragen – sofern Fortuna ihr oder ihm hold ist.

Kosten wir gemeinsam Geisenheims beste Weine und Sekte

Unverhofft kommt oft – auch am 30. Geisenheimer Weinreimertag


Samstag, 19. Oktober, ab 17:00 Uhr  Investitur,  „die Scheune“, Beinstraße,
                                        ab 18:30 Uhr  Festliche Weinprobe  ab 18:30, Kath. Pfarrzentrum,
Zollstraße, Geisenheim

Liebe Weinfreundin, liebe Weinfreunde,
in den zurückliegenden 30 Jahren haben die Geisenheimer Weinreimer eine Menge Weine verkostet, große & kleine Weinbaugebiete erkundet und dabei einiges über Wein erfahren. Anlässlich des 30. Geisenheimer Weinreimertages laden wir deshalb zu einer Rundreise mit Überraschungseffekt durch die Deutschen Weinanbaugebiete ein.

Auf dem Gabentisch zu unserem 30.Geburtstag liegt an diesem Abend ein schön verpacktes Geburtstagsgeschenk, das man zunächst für eine normale Weinkiste halten könnte. Also verbirgt sich darin eine Auswahl typischer Vertreter jedes Anbaugebietes? Wer weiß? Da wir alle Geburtstagskinder sind, öffnen wir das vinologische Überraschungspäckchen im Laufe des Abends natürlich zusammen. Dabei wird sicher die eine oder andere Erinnerung an eine unserer Weinstudienfahrten geweckt.

Selbstverständlich verbirgt sich unter jeder Lage des Geschenkpapiers aus ausgesuchten Weinen auch ein begleitender Gang unseres Geburtstagsmenus, das sorgfältig auf die Weine unserer Deutschlandreise abgestimmt ist.

Zuvor werden wir die neuen Mitglieder unseres Weinfreundeskreises aufnehmen und denen danken, die schon lange unsere (Wein-) Freunde und Freundinnen sind.

Auf einen festlichen Abend mit Ihnen freuen sich
Donate Krappe     Michaela Eser
– Oberreimer – –  Zeremonienmeister–

Anmeldung zum 30. Geisenheimer Weinreimertag am Samstag, den 19. Oktober 2019 bis zum 16. Oktober unter
oberreimer@geisenheimerweinreimer.de

Als Mitglied 60,00 EUR und/oder
Als Gast      65,00 EUR  

Ihr Beitrag umfasst Sektempfang, 9-teilige Weinprobe, Mehrgangmenu, Mineralwasser & Brot.

Geisenheim feiert seine „lebenden Legenden“

RHEINGAU KURIER, VRM, Erschienen am 24.07.2019

Zur „Stunde der Heimat“ sind in Geisenheim zahlreiche Jahrgänge unter der Linde zusammengekommen. Es wurden auch zwei Goldene Lindenblätter für besondere Ehrenamtsarbeit verliehen.

                          Von Marie Huhn

GEISENHEIM – „Heimat hat viel mit Vertrautheit zu tun – und mit Freunden“, meint Wolfgang Blum. Und deshalb widmen die Geisenheimer den Montag des Lindenfests traditionell einer ganz bestimmten Gruppe: nämlich sich selbst. Seit Jahrzehnten schon kommen an diesem Tag zur „Stunde der Heimat“ zahlreiche Jahrgänge unter der Linde zusammen. Im Vordergrund stehen, wie in jedem Jahr, die runden Jahrgänge.

Es gibt bereits mehr als 100 Preisträger Bis zum Geburtsjahr 1929 sind die Tische der Jahrgänge gut besetzt und machen sich bei der Begrüßung durch Winken und Klatschen bemerkbar. Auf der Bühne am Rathaus führen Blum und Donate Krappe, die 1. Vorsitzende der Geisenheimer Weinreimer, durch den Nachmittag, an dem nicht nur gemeinsam gesungen und geschunkelt wird, sondern auch Zeit zum Geschichtenerzählen und gegenseitigen Austausch bleibt

https://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/rheingau/geisenheim/geisenheim-feiert-seine-lebenden-legenden_20301519